Fortbildungen

 

Angebote

Diese Methode derIntegration traumassoziierter Selbstanteile“ (Inneren Kindarbeit) ist altersunabhängig und ermöglicht bereits während der Stabilisierungsphase das  Aktivieren und Integrieren früher stabilisierender Persönlichkeitsanteile in das Persönlichkeitssystem.

Danach bietet sie eine strukturierte Möglichkeit der schonenden Bearbeitung traumatischer Fragmente.

Sie führt zu einer Beruhigung des inneren Systems über die Wiederherstellung von Sicherheitsgefühlen. Integration, Entwicklung und Konsolidierung des Selbst werden möglich.

Das Besondere dieser Methode besteht aus dem Verwenden von kreativem Material (Symbole, Seile, Tücher), welches Projektionen ermöglicht. Sie helfen, auf dem Boden der zuvor aktivierten Ressourcen aus einer extrinsischen Sicht traumatische Inhalte nur so weit zu aktivieren, dass der sichere innere und äußere Raum bestehen bleibt.


– siebenteiliges Weiterbildungsseminar in München 2019/20 (detaillierte Informationen und Anmeldung  für München hier)


– fünfteilige Fortbildung in „Integration traumaassoziierter Selbtanteile“(innere Kindarbeit) in Hamburg 2018/19:

Anmeldung Hamburg: www.fortschritte-hamburg.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Buch zur Fortbildung: Elke Garbe, „
Das kindliche Entwicklungstrauma“,
(2. Auflage 2017) Stuttgart: Klett – Cotta

 


Neue 7 teilige Weiterbildung in München für

2019/2020 in Planung !