Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

siebenteiliges Weiterbildungsseminar in München 2019/20

15.11.2019 - 14.11.2020

anmelden

Es haben sich schon 4 Teilnehmer angemeldet.

Datenschutzerklärung
Tribe Loading Animation Image

Frühe Erfahrungen der Vernachlässigung, der Misshandlung, des sexuellen Missbrauchs und der Bindungsabbrüche sind bindungs- und entwicklungstraumatische Erfahrungen, deren Folgen das weitere Leben erheblich beeinträchtigen können, werden sie nicht behandelt. Die Methode „ITS“ ist eine therapieschulenübergreifende, kreative Methode der Traumaverarbeitung und ein schonender, stabilisierender und entwicklungsfördernder Behandlungsansatz nach kindlicher Entwicklungstraumatisierung. Sie integriert zentrale Traumatherapiemethoden verschiedener Therapieschulen und lässt sich sowohl von Psychotherapeuten, Psychiatern als auch von Pädagogen anwenden und in deren Arbeitsansätze integrieren. Nach der Darstellung der praxisrelevanten Theorien zu Trauma und Dissoziation steht die Vermittlung der Methode im Zentrum. Unter Anwendung kreativen Materials und anhand von Fällen aus der Praxis werden die verschiedenen Interventionen demonstriert. Danach ist in Kleingruppen Gelegenheit zum eigenen Üben. Anschließende Reflexionen schließen auch Fragen der Kooperation zwischen verschiedenen Berufsgruppen und Netzwerksarbeit mit ein. Diese Weiterbildung schließt mit einem Zertifikat ab.

Seminar 1: 15. – 16. November 2019 (Elke Garbe, Egon Garstick)
Einführung in die Methode. Praxis- und methodenrelevante Theorievermittlung zu Trauma und Dissoziation. Psychoedukation und Stabilisierung. Demonstration der ersten Schritte der Methode anhand von Fallbeispielen, Übung und Reflexion anhand eigener Fälle.

Seminar 2: 24. – 25. Januar 2020 (Elke Garbe, Egon Garstick)
Praxis der Methode vor dem Hintergrund der vermittelten Theorie: v.a. Aufbau innerer Sicherheit und Stabilisierung. Erarbeitung einer Zukunftsvision. Annäherung an traumaassoziierte Belastungen im Hier und Jetzt und Dort und Damals. Anwendungsmöglichkeiten innerhalb der Traumatherapie und Traumapädagogik, Übung und Reflexion anhand eigener Fälle.

Seminar 3: 13. – 14. März 2020 (Elke Garbe, Barbara Spatzl)
Vertiefende Theorie zu Mentalisierung und Körperarbeit. Demonstration und Praxis der Methode zur Integration traumaassoziierter Selbstanteile. Dialogarbeit zwischen den Selbstanteilen im Hier und Jetzt und Dort und Damals (Innere Kindarbeit). Demonstration verschiedener Möglichkeiten und Schritte. Übung und Reflexion anhand eigener Fälle.

Seminar 4: 15. – 16. Mai 2020 (Elke Garbe, Barbara Spatzl)
Supervision und Vertiefung der Inhalte des Seminars 3. Theorie zu täterimitierenden Anteilen. Welche Bedeutung haben sie im System des Selbst? Wie können sie als Helfer bei der Traumaintegration angesprochen und genutzt werden? Demonstration, Übung und Reflexion anhand eigener Fälle.

Seminar 5: 4. – 5. Juli 2020 (Elke Garbe, Gino Essen)
Weitere Arbeit mit Täteridentifikationen und ihre Beziehung zu anderen Teilen des Selbst zum Zwecke der Integration (jeder Anteil existiert aus einem guten Zweck). Demonstration, Übung und Reflexion eigener Fälle.

Seminar 6: 18. – 19. September 2020 (Elke Garbe, Gino Essen)
Supervision eigener Fälle und weitere Möglichkeiten der Anwendung der Methode in der Arbeit mit traumatisierten Paaren und Familien. Beachtung des Aspektes der transgenerativen Weitergabe von Trauma. Demonstration, Übung und Reflexion anhand eigener Fälle.

Seminar 7: 13. – 14. November 2020 (Elke Garbe, Gino Essen, Egon Garstick, Barbara Spatzl)
Zertifizierung der Weiterbildung, eine Falldarstellung pro Teilnehmer. Die übrigen Teilnehmer sind als Zuhörer anwesend.

 

Fortbildungspunkte: werden bei der Psychotherapeutenkammer München beantragt
Kosten: pro Seminar 330,00€ (3 Ratenzahlungen möglich). Jedes Seminar wird von 2 Referenten durchgeführt.
Ort: voraussichtlich CVJM – Haus, München, Landwehrstr. 13, 80336 München (nahe Hauptbahnhof), hier bestehen auch Übernachtungsmöglichkeiten.

Die Anmeldung ist erst mit der Überweisung des ersten Drittels der Fortbildungskosten: 660,00€
auf das Konto:
Elke Garbe, IBAN: 64 1001 0010 0597 1111 27, Bic: PBNKDEFF gültig und verbindlich.

Das Buch zur Fortbildung jetzt in 3. Auflage!
Nach Anmeldung von der Autorin mit Preisnachlass erwerbbar.

Details

Beginn:
15.11.2019
Ende:
14.11.2020

Veranstaltungsort

CVJM – Haus
Landwehrstr. 13
München, 80336
+ Google Karte