Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

2-tägiger Einführungskurs München

01.06.2019 von 09:00 - 02.06.2019 von 17:00

€290

Frühe Erfahrungen der Vernachlässigung, der Misshandlung, des sexuellen Missbrauchs und der Bindungsabbrüche sind bindungs- und entwicklungstraumatische Erfahrungen, deren Folgen das weitere Leben erheblich beeinträchtigen können, werden sie nicht behandelt. Die Methode „ITS“ ist eine Therapieschulen übergreifende, kreative Methode der Traumaverarbeitung und ein schonender, stabilisierender, entwicklungsfördernder Behandlungsansatz nach kindlicher Entwicklungstraumatisierung. Neben dem tiefenpsychologisch orientierten  Ansatz integriert sie zentrale Traumatherapiemethoden verschiedener Therapieschulen und lässt sich sowohl von Psychotherapeuten, Psychiatern als auch von Pädagogen anwenden und in deren Arbeitsansätze bereichernd einfügen. 

Nach einer kurzen Einführung zu Trauma und Dissoziation steht die Vermittlung der Methode „Integration traumaassoziierter Selbstanteile“ im Zentrum. Unter Anwendung kreativen Materials und anhand von Fällen aus der klinischen Praxis werden die ersten Schritte de Methode demonstriert. Mit einer anschließenden Selbsterfahrung werden Interventionen der „Inneren Kindarbeit“ nach Elke Garbe erprobt und erfahrbar gemacht.

Gino Essen
Diplom-Sozialpädagoge, Kinder- und Jugendpsychotherapeut, Traumatherapeut (DeGPT), integrative Traumatherapie, Dozent und Supervisor

Barbara Spatzl
Psychologische Psychotherapeutin, Verhaltenstherapeutin, Traumatherapeutin (DeGPT), integrative Traumatherapie, Dozentin und Supervisorin

.Termine:  01.06./02.06. 2019  Sa. 9 -16:30 Uhr; So.: 9 -17 Uhr

Teilnehmergebühr: 290 Euro

Fortbildungspunkte werden bei der Psychotherapeutenkammer München beantragt

Details

Beginn:
01.06.2019 von 09:00
Ende:
02.06.2019 von 17:00
Eintritt:
€290

Veranstaltungsort

Trauma Hilfe Zentrum
Horemansstraße 8
München, , 80636 Deutschland